Aus Kitzingen:

Bayern München und Bastian Schweinsteiger

Fußballfeld

Kommentar zur allgemeinen Lage

Vier Monate vor Beginn der Fußball-Weltmeisterschaft in Brasilien bangen mindestens 52 Millionen  deutsche Fußballtrainer, dass der Mittelfeldstar von Bayern München auf die Beine kommt.

Sprunggelenk, hartnäckige Entzündung der Patellasehne, zuvor waren es ein Schlüsselbeinbruch und ein Außenbandriss im Sprunggelenk, zudem eine Wadenblessur, :  Viereinhalb Monate vor Beginn des Turniers in Brasilien (12. Juni bis 13. Juli) steht sein Auftritt in Frage.

Auch  in Stuttgart war Schweinsteiger erneut nur Zuschauer.

Bayern-Trainer Pep Guardiola und auch Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge hoffen sehr.

Sogar Joachim Löw hat ein „sehr gutes Gefühl bei Bastian“, was ja eher misstrauisch macht.

Dass er in letzter Zeit eher mäßige Leistungen zeigte, nimmt Schweinsteiger inzwischen gelassen zur Kenntnis. „Ich weiß, welche Qualitäten ich habe, wenn ich hundertprozentig fit bin“, na dann!

Autor

Dr. Erik Mueller-Schoppen Mitglied der Chefredaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner