Aus Kitzingen:

Die Macht der Sprache – Gabriel Garcia Marquez

Nachruf

Von unserem stellvertretenden Chefredakteur Dr.Erik Müller-Schoppen

Er hat es geschafft, was viele nicht schaffen, er hat Millionen von Büchern verkauft, er wurde von seinen Kritikern nicht verrissen, er hat für die akademische Welt hochgelobte Werke geschaffen, er ist einer der Schriftsteller des 20. Jahrhunderts. Er hat es geschafft, er gefällt den Linken, den Muslimen, den Atheisten, den Katholiken, und sogar Jung und Alt.

Er wurde in über 50 Sprachen übersetzt, Gabriel Garcia Marquez erreichte alle Kulturen, und jetzt hat er wiederum Kultstatus erreicht.

Autor

Dr. Erik Mueller-Schoppen Mitglied der Chefredaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner