Aus Kitzingen:

Uruguay beißt sich durch!

Von unserem stellvertretenden Chefredakteur Dr.Erik Müller-Schoppen
Uruguay beißt sich durch, und das im wahrsten Sinne des Wortes. Luis Suárez glänzt zum wiederholten Mal in seiner spielerischen Laufbahn mit einer Beißattacke nach einem ebenso gekonnten absichtlichen Kopfstoß gegen seinen Gegenspieler Giorgio Chielini, das ist wirklich sensationell, dass diese Attacken von drei Schiedsrichtern übersehen werden. Wie lange braucht die Fifa noch, um endlich eine unabhängige Kommission ein Spiel beobachten zu lassen, die dann sofort mit einer Entscheidung eingreifen kann. Unsportlicher kann es gar nicht zugehen, es sei noch einmal gesagt Luis Suárez begeht vollkommen kalt und absichtlich einen Kopfstoß und beißt danach im Vorübergehen seinen Gegenspieler, es ist unfassbar, aber leider war, jeder deutsche Zuschauer konnte es in der Zeitlupe ruhig betrachten.
So neben her hören wir von der Kündigung Italiens Nationaltrainers, und dass es so mit dem Weltmeister von 2006 nicht weitergeben kann.
Über die Hälfte des Spiels lang hatten die Italiener ihren Gegner erstaunlich gut im Griff, Italien wollte das Spiel aussitzen, verteidigte, und das hätte beinahe geklappt.

Autor

Dr. Erik Mueller-Schoppen Mitglied der Chefredaktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner