Aus Kitzingen:

Ausschreibung veröffentlicht – beschlossene Sporthalle ist eine Runde weiter

Titelbild Deusterhalle

Nachdem der Stadtrat den Beschluss zur Bauvariante der Sporthalle gefällt hat, ist jetzt die Aussschreibung für den Bau veröffentlicht worden.

Es ist ein eingeübtes Spiel bzw. beinahe ein Ritual im Stadtrat: Normalerweise monieren die Stadträte, dass dieses und jenes jetzt schon mehrere Monate auf Vollzug durch die Verwaltung wartet, während sich die anwesenden Amtsleiter und der Oberbürgermeister Müller gegen diese Vorwürfe kräftig wehren.

Bei der Sporthalle ist es nun anders: Kaum 3 Monate hat die Stadtverwaltung nach dem oft als „Rolle Rückwärts“ bezeichnetem Beschluss im Stadtrat gebraucht, um die Ausschreibung für die Deusterhalle zu veröffentlichen.

Neben einem standartisiertem EU-Formblatt, welches den Auftrag sehr kryptisch beschreibt, wurde auch eine mehrseitige PDF-Datei mit Erläuterungen veröffentlicht, die den aktuellen Stand und die Planungen der Stadt aufzeigt. In dem finden sich vor allem auch die Grundrisse der aktuellen abbruchbedürftigen Halle. Außerdem stehen die benötigten Unterlagen zur Teilnahme an der Bewerbung nun online.

Im korrektem Ausschreibungsdeutsch bezeichnet sich die gesuchte Leistung für die Deusterhalle folgenderweise:

Abbruch Einfeldsporthalle, Neubau Zweifeld-Schulsporthalle und Ergänzung der Freianlagen – Turnhalle im Deusterpark für die Grundschule St. Hedwig und die D. Paul-Eber-Mittelschule, Objektplanung nach Teil 3 HOAI §§ 33 ff., Leistungsphasen 1 bis 9 HOAI.
Umgangssprachlich könnte man auch sagen, dass hier ein Architekt für die Durchführung von Abbruch und Neubau gesucht wird.
Autor

Andreas Witte lebt und arbeitet seit Juni 2013 im Innopark Kitzingen. Er machte eine Lehre als KFZ-Mechatroniker in München und studierte Erneuerbare Energietechnik an der Hochschule München. Zwischenzeitig gründete er in Ismaning eine Firma für Datenanalyse und technische Betriebsführung von Photovoltaikanlagen, bevor er in Kitzingen angestellt wurde. Andreas Witte ist außerdem langjähriger Blogger auf mehreren Plattformen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner