Aus Kitzingen:

Brandmeldealarm mal anders – Übungsalarm im Altenheim Bürgerspital Volkach

Alarmübung

Volkach – Am Samstag, den 27.06.2015 heulten gegen 14:00 Uhr die Sirenen in Volkach und Gaibach. Grund dafür war eine geplante Alarmübung im Altenheim Bürgerspital in Volkach. Die Übung war mit Absprache des Pflegepersonals und der Heimleitung in Zusammenarbeit mit der Feuerwehr Volkach geplant und durchgeführt worden. Ebenfalls beteiligte sich an der Übung die Feuerwehr Gaibach und die BRK Bereitschaft Volkach.

Durch die Übung wurde ebenfalls der Brandschutzplan des Altenheimes überprüft. Von der realen Auslösung der Brandmeldeanlage durch eine Rauchmaschine in einem Zimmer, bis hin zur Menschenrettung wurde bei der Übung alles wie im realen Einsatz erprobt.

Notfallplan Volkach

Ein wertvoller Teil der Übung war es ebenfalls, dass Pflegepersonal im Umgang mit einem Feueralarm und das durchführen einer Evakuierung zu schulen. Mit großem Interesse wurde die Übung ebenfalls vom Pflegepersonal aufgenommen.

Einrichtungsleiterin Ulrike Dietrich vom Altenheim Bürgerspital Volkach erklärte zur Übung, dass Sie mit der Durchführung sehr zufrieden sei. Ein besonderes Augenmerk wurde von Frau Ulrike Dietrich auf die neu eingerichtete Brandmeldeanlage gerichtet. Durch den Umbau der neuen Brandmeldeanlage ist das Altenheim Bürgerspital nun auf den neuesten Stand der Technik was den Brandschutz angeht. Frau Ulrike Dietrich betone des Weiteren, dass dies eine lehrreiche Übungsstunde auch für das Pflegepersonal gewesen ist. Frau Ulrike Dietrich berichtete des Weiteren, dass ebenfalls aus der Übung für die Mitarbeiter eine gewisse Sicherheit mit einem Feueralarm geschult wurde. Ein wichtiger Grund bei der Übung war es auch, die Bewohner auf ein Feuer und den Umgang mit der Feuerwehr näher zu bringen. Frau Ulrike Dietrich bedankte sich auch nochmal persönlich für die geleistete Arbeit der Feuerwehren und der Hilfskräfte, die Ihre Freizeit dafür opferten um eine realistische Einsatzübung durch zu führen.

Alarmübung Volkach Rauch

Kommandant und Einsatzleiter Fred Mahler von der Feuerwehr Volkach erklärte nochmals das Übungsziel. Angenommen war ein Brandmeldealarm mit einem Zimmerbrand im 1. Obergeschoss. Im Brandabschnitt selbst waren 5 Personen die durch Rauch und Feuer eingeschlossen waren. Die vermissten Personen galt es durch die Feuerwehr zu finden und zu retten. Ein besonderes Augenmerk legten die Feuerwehren auf eine sogenannte Querverschiebung. Eine Querverschiebung kommt meist in Altenheimen, Pflegeeinrichtungen und Krankenhäuser vor, wenn es zu einem Brandfall kommen sollte.Person auf Bahre

Von einer „Querverschiebung“  spricht man dann, wenn Personen oder Bewohner von einem betroffenen Abschnitt in einen sauberen rauchfreien Abschnitt verschoben werden. Im Anschluss an die „Querverschiebung“ wurde die Brandbekämpfung im betroffenen Einsatzabschnitt simuliert. Fred Mahler betonte auch hier nochmals, dass das Altenheim Bürgerspital mit einer hochmodernen Brandmeldeanlage ausgestattet sei. Die eigentliche Schwierigkeit bei diesem Objekt an sich besteht mehr im Zufahrtsbereich, insbesondere mit Hubrettungsfahrzeuge wie z.B. Drehleitern komme man nur schwer an das Objekt heran. Hier würde man jedoch aber nochmal Verbesserungen an den Zufahrtswegen vornehmen so Fred Mahler.

Auch ein positives Fazit kann Fred Mahler für die Feuerwehren aus der Übung ziehen. Fred Mahler wörtlich:

Wir haben wieder einiges gelernt was man in Kleinübungen oder der täglichen Einsatzpraxis nicht üben kann.

Auch die Bereitschaft des Bayerischen Roten Kreuzes Volkach wurde bei der realen Alarmübung gefordert. Nicht nur die Erstversorgung der Verletzten galt es zu bewältigen, sondern auch die Sichtung und die Einschätzung der Betroffenen und ihren Verletzungen galt es professionell abzuarbeiten.

Wieder einmal zeigte es sich, dass die Feuerwehr Volkach und die BRK Bereitschaft Volkach auf solche außergewöhnlichen Szenarien bestens vorbereitet sei. Kommandant Fred Mahler und der stellvertretende Kommandant Stefan Möslein legen großen Wert darauf, dass die Feuerwehrdienstleistenden der Stadt Volkach bestens auf solche Einsätze vorbereitet und trainiert werden.

Alarmübung Einsatzleiter

Die Feuerwehr Volkach möchte sich nochmals bei der Einrichtungsleitung Frau Ulrike Dietrich und dem diensthabenden Pflegepersonal dafür bedanken, dass die Übung abgehalten werden durfte.

Bilder: Feuerwehr Volkach

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner