Aus Kitzingen:

Volkacher Feuerwehr besteht Leistungsprüfung mit Bravour

Foto : FFW Volkach
Volkach –  Neun Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Stadt Volkach legten die Leistungsprüfung “Die Gruppe im Hilfeleistungseinsatz“  erfolgreich ab. Die Teilnehmer mussten verschiedene Aufgaben, zum Beispiel die richtige Bedienung der Seilwinde oder einer Kettensäge, erledigen. Der Gruppenführer, sowie der Teilnehmer der Stufe 6 schrieben anschließend einen schriftlichen Test. Dennoch lag der Schwerpunkt auf der Gruppenaufgabe, dem richtigen Vorgehen bei einem schweren Verkehrsunfall mit einer eingeklemmten Person.
Nach dem Eintreffen an der fiktiven Einsatzstelle sicherte der Wassertrupp die Unfallstelle ab und stellte anschließend den Brandschutz, mit dem Schnellangriffsrohr und einem Feuerlöscher, sicher. Währenddessen baute der Angriffstrupp den Rettungsmittelablageplatz, für alle benötigten Geräte, auf und sicherte das Auto mit Unterlegkeilen. Der Melder übernahm die Erstversorgung und Betreuung des Verletzten. Der Schlauchtrupp sorgte für die Ausleuchtung der Unfallstelle. Zu guter letzt ging der Angriffstrupp mit Schere und Spreizer vor und befreite die eingeklemmte Person aus dem Auto.
Dies alles musste, nach der Vorgabe, in unter 300 Sekunden passieren. Dennoch betonte Gruppenführer Fabian Bohn : „Die Arbeit der Feuerwehr muss zwar schnell, aber auch geordnet und fehlerfrei ablaufen.“ Der stellvertretende Kommandant,
Stefan Möslein, fügte hinzu : „ Besonders nennenswert ist, das zwei Frauen unter den Teilnehmern waren. Dies zeigt, das Sie mindestens genau so gut, wie ihre männlichen Kameraden sind.“
Besonders erfreut zeigte sich auch der erste Kommandant Fred Mahler : „Einmal mehr konnten wir die Leistungsfähigkeit der Feuerwehr demonstrieren. Man sieht, wir sind für den Ernstfall bestens gerüstet. Auf uns können sich die Volkacher Bürger zu 100% verlassen.“ Auch die drei Schiedsrichter, die Kreisbrandmeister, Erwin Strobel, Arnulf Hanf und Martin Ebert, bestätigten dies,
Als Dankeschön an die geleistete Arbeit spendierte der Feuerwehr Verein Volkach, allen Beteiligten, eine Brotzeit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

banner